Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kochmützen & Schiffchen

Kochmützen & Schiffchen

Ob Koch, Bäcker, Konditor oder Fleischer – in vielen lebensmittelverarbeitenden Berufen ist eine Kopfbedeckung Vorschrift und damit nicht wegzudenken, wenn es um Berufsbekleidung geht. Dabei verhindert eine Mütze nicht nur, dass Haare o. ä. in die Nahrungsmittel gelangen. Sie ermöglicht außerdem sauberes und störungsfreies Arbeiten, indem sie Schweiß von der Stirn aufsaugt und so verhindert, dass dieser in die Augen gelangt. Mützen für den Restaurantbetrieb und für die Lebensmittelindustrie gibt es als Einwegmützen oder in waschbaren und damit wiederverwendbaren Ausführungen. Die richtige Mütze für Ihren Betrieb – ob zur einmaligen oder mehrmaligen Verwendung – finden Sie hier.

Kochmützen – für jeden Koch die richtige Kopfbedeckung

Die bekannteste Kopfbedeckung im Restaurantbetrieb ist die klassische Kochmütze, die wie ein Schornstein aussieht. Diese ist hier als Einwegmütze in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen erhältlich. Die Einweg-Kochmützen bestehen aus Materialien wie Papier, Spezial-Krepp-Papier oder Viskose-Vlies. Diese Materialien sind saugfähig und atmungsaktiv und ermöglichen so sauberes und hygienisches Arbeiten. Für besonders schweißtreibende Tätigkeiten findest Sie auch Einweg-Kochmützen aus Spezial-Saugstoffpapier. Dieses ist hochnassfest und formstabil und damit auch extremen Bedingungen gewachsen.


Die Kochmützen in unserem Sortiment sind luftdurchlässig und oben offenliegend und sorgen so für einen Kamineffekt: Die Körperwärme kann ungehindert aufsteigen und staut sich nicht unter der Kopfbedeckung. Damit bleibt der Kopf immer angenehm kühl – eine echte Erleichterung bei ohnehin schon anstrengenden Tätigkeiten. Unsere Einweg-Kochmützen sind nicht nur praktisch, sondern sehen auch gut aus: Sie sind in weiß oder schwarz, mit Falten oder in glatter Optik erhältlich. Ob im Restaurant, in der Hotelküche oder im Catering-Service – mit unseren Kochmützen ist jeder Koch perfekt ausgestattet.

Schildmützen – Mützenvielfalt für Fleischer und Co

Wer in der Lebensmittelindustrie arbeitet, kommt ebenfalls um eine Kopfbekleidung nicht herum. Die Schildmütze ist da für viele Fleischer und andere Arbeitskräfte die beste Wahl. Erhältlich sind unter anderem Schildmützen aus Polycotton – einem stabilen Stoff aus Polyester und Baumwolle. Diese sind für die Industriewäsche geeignet und damit wiederverwendbar. Doch auch die Mützen aus Polypropylen-Vlies verfügen über eine feste Qualität und sind bestens für hygienisches Arbeiten geeignet. Alle unsere Schildmützen sind luftdurchlässig und darüber hinaus mit Netzeinsatz am Oberkopf erhältlich. So bleibt der Kopf auch bei anstrengenden Tätigkeiten angenehm kühl. Auch längere Haare sind dank unserer Schildmützen mit Haarschutz kein Problem.

Zu unserem Sortiment gehören nicht nur die Hauben für die Lebensmittelindustrie, sondern auch kleidsame Schirmmützen aus Polycotton für die Metzgerei und formstabile Clupkappen. Diese sind ausgesprochen komfortabel und ermöglichen hygienisches und störungsfreies Arbeiten in der Fleischerei und in anderen lebensmittelverarbeitenden Bereichen. Ebenso sind in unserem Sortiment auch waschbare Baseballkappen aus Polycotton erhältlich. Mit ihnen lässt sich nicht nur sauber und bequem arbeiten, sie sehen auch noch gut aus. Ob in weiß oder blau – die Baseballkappen lassen jeden deiner Mitarbeiter sportlich und modern aussehen.

Sonstige Mützen für Restaurantbetrieb und Lebensmittelindustrie

In der Profiküche und der Lebensmittelindustrie gibt es nicht nur die klassischen Kochmützen und Schirmmützen, sondern zahlreiche weitere Mützenarten. Deshalb finden Sie in unserem Sortiment auch Matrosenmützen. In schwarz passen sie sich jeder Corporate Identity an. Ob für die Hilfskraft im Catering-Service oder für den Festangestellten in der Hotelküche – unsere Matrosenmützen aus doppellagigem Polypropylen-Vlies bieten einen guten Tragekomfort. Ebenso praktisch sind auch die Bandana-Tücher. Diese Mützen aus Polycotton sind formstabil und wiederverwendbar, da für die Industriewäsche geeignet. Da sie am Hinterkopf mit Bändern gebunden wird, sitzt sie immer rutschsicher und perfekt und kann nicht bei der Arbeit stören. Ob in weiß oder schwarz – mit unseren Bandana-Tüchern fällt garantiert kein Haar in die Suppe.

Welche Art von Mütze Sie auch wählen – sie sollte auf jeden Fall rutschsicher auf dem Kopf sitzen und kaum spürbar sein. Denn Mützen, die nicht passen, stören bei der Arbeit. Deshalb sind fast alle unsere Mützen individuell verstellbar sind. Damit spielt es keine Rolle mehr, ob dein Mitarbeiter ein Mann oder eine Frau mit großem oder kleinem Kopf ist: Dank ihrer Flexibilität passt jede unserer Mützen perfekt.

Ursprünglich kamen Schiffchen, die heute in vielen Branchen zur Arbeitsbekleidung zählen, in ganz anderen Bereichen zum Einsatz: dazu zählen beispielsweise die Marine, in der Matrosen schon vor 200 Jahren Schiffchen trugen. Heute kommt diese besondere Kopfbekleidung vor allem in der Gastronomie und in der Lebensmittelverarbeitung, aber auch in anderen Berufszweigen vor und dient vor allem dazu, für maximale Hygiene zu sorgen.

Während die Schiffchenmütze damals aus Materialien wie Zeltstoff, Moleskin oder Filztuch gefertigt sind, sind heutige Einweg-Schiffchen zumeist aus Papier oder dünnem Stoff hergestellt. So unterschiedlich die Materialien für Schiffchenmützen auch sein mögen, so haben sie doch alle eines gemeinsam: Dreht man sie um, sehen sie aus wie ein kleines Schiff. Dadurch lässt sie sich auch wunderbar zusammenklappen: Sie ist dann komplett flach und nimmt ein Minimum an Stauraum ein. Es gibt heutzutage nicht nur Schiffchen, die lediglich den Oberkopf bedecken, sondern auch Modelle, die die Ohren bedecken und deutlich grösser sind.

Einsatzbereiche und Verwendung von Schiffchen

Schiffchenmützen kommen heute in den unterschiedlichen Branchen und in den verschiedensten Varianten vor. Getragen werden sie so unter anderem von Polizisten in einigen Ländern, aber auch von Flugbegleitern und Pfadfindern. Bei gastronomisch tätigen Personen, wie zum Beispiel Köchen, sind Schiffchen aus Papier oder aus Stoff ein fester Part der Schutzbekleidung, da sie die Haare aus dem Gesicht halten.

Übrigens: Ein Klassiker ist das Malerschiffchen - eine aus Zeitungspapier gefaltete Mütze, die von Malern getragen wird, damit keine Farbe auf dem Kopf landet.

Service-Schiffchen und Schiffchen in der Lebensmittelindustrie sind weit verbreitet. Sie werden unter anderem bei Catering-Services, in der Lebensmittelverarbeitung, in Bäckereien oder auch in Großküchen getragen. Zum Einen dienen sie dazu, das Produkt hygienisch zu halten, zum anderen schützen sie den Träger vor Verschmutzungen auf dem Kopf. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Schiffchenmützen, die oft sogar sehr modisch wirken. Sie sind in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich und können auch sehr elegant wirken, wie beispielsweise an Flugbegleiterinnen.

Kellnerinnen und Kellner sowie Küchenhelfer tragen meistens Schiffchen aus Papier. Das Material ist leicht und kaum auf dem Kopf spürbar. Hierbei handelt es sich in der Regel um Einweg-Modelle, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden - somit kann maximale Hygiene garantiert werden. Schiffchen aus Papier gelten als saugfähig und sind deshalb auch in der Lage, die Luftfeuchtigkeit zu absorbieren. Das ist gerade während der Arbeit hilfreich: Das Material saugt Luftfeuchtigkeit auf und verhindert somit, dass sich diese unter der Mütze staut. Der Arbeitende schwitzt weniger und fühlt sich auch nach mehreren Stunden noch wohl. Wenn Schiffchen verschmutzt sind, werden sie nicht gewaschen, sondern direkt gegen neue ersetzt. Modelle aus Stoff landen jedoch, wie der Rest der Arbeitskleidung oder -uniform auch, ganz normal in der Waschmaschine.

Wichtig ist, beim Kauf zu beachten, dass der Kopfumfang stimmt. Einige Modelle lassen sich jedoch auch in ihrem Umfang anpassen und sorgen somit dafür, dass die Kopfbedeckung nicht verrutschen kann. Bei der Arbeit sitzt die Mütze dann fest auf dem Kopf, auch dann, wenn man sich viel bewegt - ganz ähnlich wie bei einer Kochmütze.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Schiffchen noch?

Weil die Berufsgruppen heutzutage unterschiedliche Anforderungen an Hygiene und Funktionalität bei der Arbeitskleidung stellen, gibt es inzwischen Schiffchenmützen in allen Variationen: Gefertigt werden Schiffchen heutzutage unter anderem aus Materialien wie Papier, Baumwolle, PP-Vlies oder auch Krepp. Sie sind in den verschiedensten Farben und Varianten erhältlich, so dass sich für jeden Bedarf ein passendes Modell findet. Auch bei uns finden Sie eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Modellen, die in Branchen wie der Gastronomie oder im Service getragen werden können.

Eine zeitlos populäre Variante sind zum Beispiel schlichte weiße Einweg-Schiffchen, die über dekorative Zierränder verfügen, welche auch einen farblichen Akzent passend zur Kleidung darstellen können. Darüber hinaus gibt es in der Maschine waschbare, robuste Schiffchen aus Baumwolle, aber auch elegante Papiermodelle für Kellner. Sehr modisch und immer beliebter werden darüber hinaus Schiffchen in Schwarz, die aus Papier oder aus Stoff gefertigt sind.
Bei protect360 finden Sie die geeigneten Schiffchenmützen für Ihren Betrieb - und das zu Discountpreisen.

Kochmützen & Schiffchen Ob Koch, Bäcker, Konditor oder Fleischer – in vielen lebensmittelverarbeitenden Berufen ist eine Kopfbedeckung Vorschrift und damit nicht wegzudenken, wenn es um... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kochmützen & Schiffchen

Kochmützen & Schiffchen

Ob Koch, Bäcker, Konditor oder Fleischer – in vielen lebensmittelverarbeitenden Berufen ist eine Kopfbedeckung Vorschrift und damit nicht wegzudenken, wenn es um Berufsbekleidung geht. Dabei verhindert eine Mütze nicht nur, dass Haare o. ä. in die Nahrungsmittel gelangen. Sie ermöglicht außerdem sauberes und störungsfreies Arbeiten, indem sie Schweiß von der Stirn aufsaugt und so verhindert, dass dieser in die Augen gelangt. Mützen für den Restaurantbetrieb und für die Lebensmittelindustrie gibt es als Einwegmützen oder in waschbaren und damit wiederverwendbaren Ausführungen. Die richtige Mütze für Ihren Betrieb – ob zur einmaligen oder mehrmaligen Verwendung – finden Sie hier.

Kochmützen – für jeden Koch die richtige Kopfbedeckung

Die bekannteste Kopfbedeckung im Restaurantbetrieb ist die klassische Kochmütze, die wie ein Schornstein aussieht. Diese ist hier als Einwegmütze in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen erhältlich. Die Einweg-Kochmützen bestehen aus Materialien wie Papier, Spezial-Krepp-Papier oder Viskose-Vlies. Diese Materialien sind saugfähig und atmungsaktiv und ermöglichen so sauberes und hygienisches Arbeiten. Für besonders schweißtreibende Tätigkeiten findest Sie auch Einweg-Kochmützen aus Spezial-Saugstoffpapier. Dieses ist hochnassfest und formstabil und damit auch extremen Bedingungen gewachsen.


Die Kochmützen in unserem Sortiment sind luftdurchlässig und oben offenliegend und sorgen so für einen Kamineffekt: Die Körperwärme kann ungehindert aufsteigen und staut sich nicht unter der Kopfbedeckung. Damit bleibt der Kopf immer angenehm kühl – eine echte Erleichterung bei ohnehin schon anstrengenden Tätigkeiten. Unsere Einweg-Kochmützen sind nicht nur praktisch, sondern sehen auch gut aus: Sie sind in weiß oder schwarz, mit Falten oder in glatter Optik erhältlich. Ob im Restaurant, in der Hotelküche oder im Catering-Service – mit unseren Kochmützen ist jeder Koch perfekt ausgestattet.

Schildmützen – Mützenvielfalt für Fleischer und Co

Wer in der Lebensmittelindustrie arbeitet, kommt ebenfalls um eine Kopfbekleidung nicht herum. Die Schildmütze ist da für viele Fleischer und andere Arbeitskräfte die beste Wahl. Erhältlich sind unter anderem Schildmützen aus Polycotton – einem stabilen Stoff aus Polyester und Baumwolle. Diese sind für die Industriewäsche geeignet und damit wiederverwendbar. Doch auch die Mützen aus Polypropylen-Vlies verfügen über eine feste Qualität und sind bestens für hygienisches Arbeiten geeignet. Alle unsere Schildmützen sind luftdurchlässig und darüber hinaus mit Netzeinsatz am Oberkopf erhältlich. So bleibt der Kopf auch bei anstrengenden Tätigkeiten angenehm kühl. Auch längere Haare sind dank unserer Schildmützen mit Haarschutz kein Problem.

Zu unserem Sortiment gehören nicht nur die Hauben für die Lebensmittelindustrie, sondern auch kleidsame Schirmmützen aus Polycotton für die Metzgerei und formstabile Clupkappen. Diese sind ausgesprochen komfortabel und ermöglichen hygienisches und störungsfreies Arbeiten in der Fleischerei und in anderen lebensmittelverarbeitenden Bereichen. Ebenso sind in unserem Sortiment auch waschbare Baseballkappen aus Polycotton erhältlich. Mit ihnen lässt sich nicht nur sauber und bequem arbeiten, sie sehen auch noch gut aus. Ob in weiß oder blau – die Baseballkappen lassen jeden deiner Mitarbeiter sportlich und modern aussehen.

Sonstige Mützen für Restaurantbetrieb und Lebensmittelindustrie

In der Profiküche und der Lebensmittelindustrie gibt es nicht nur die klassischen Kochmützen und Schirmmützen, sondern zahlreiche weitere Mützenarten. Deshalb finden Sie in unserem Sortiment auch Matrosenmützen. In schwarz passen sie sich jeder Corporate Identity an. Ob für die Hilfskraft im Catering-Service oder für den Festangestellten in der Hotelküche – unsere Matrosenmützen aus doppellagigem Polypropylen-Vlies bieten einen guten Tragekomfort. Ebenso praktisch sind auch die Bandana-Tücher. Diese Mützen aus Polycotton sind formstabil und wiederverwendbar, da für die Industriewäsche geeignet. Da sie am Hinterkopf mit Bändern gebunden wird, sitzt sie immer rutschsicher und perfekt und kann nicht bei der Arbeit stören. Ob in weiß oder schwarz – mit unseren Bandana-Tüchern fällt garantiert kein Haar in die Suppe.

Welche Art von Mütze Sie auch wählen – sie sollte auf jeden Fall rutschsicher auf dem Kopf sitzen und kaum spürbar sein. Denn Mützen, die nicht passen, stören bei der Arbeit. Deshalb sind fast alle unsere Mützen individuell verstellbar sind. Damit spielt es keine Rolle mehr, ob dein Mitarbeiter ein Mann oder eine Frau mit großem oder kleinem Kopf ist: Dank ihrer Flexibilität passt jede unserer Mützen perfekt.

Ursprünglich kamen Schiffchen, die heute in vielen Branchen zur Arbeitsbekleidung zählen, in ganz anderen Bereichen zum Einsatz: dazu zählen beispielsweise die Marine, in der Matrosen schon vor 200 Jahren Schiffchen trugen. Heute kommt diese besondere Kopfbekleidung vor allem in der Gastronomie und in der Lebensmittelverarbeitung, aber auch in anderen Berufszweigen vor und dient vor allem dazu, für maximale Hygiene zu sorgen.

Während die Schiffchenmütze damals aus Materialien wie Zeltstoff, Moleskin oder Filztuch gefertigt sind, sind heutige Einweg-Schiffchen zumeist aus Papier oder dünnem Stoff hergestellt. So unterschiedlich die Materialien für Schiffchenmützen auch sein mögen, so haben sie doch alle eines gemeinsam: Dreht man sie um, sehen sie aus wie ein kleines Schiff. Dadurch lässt sie sich auch wunderbar zusammenklappen: Sie ist dann komplett flach und nimmt ein Minimum an Stauraum ein. Es gibt heutzutage nicht nur Schiffchen, die lediglich den Oberkopf bedecken, sondern auch Modelle, die die Ohren bedecken und deutlich grösser sind.

Einsatzbereiche und Verwendung von Schiffchen

Schiffchenmützen kommen heute in den unterschiedlichen Branchen und in den verschiedensten Varianten vor. Getragen werden sie so unter anderem von Polizisten in einigen Ländern, aber auch von Flugbegleitern und Pfadfindern. Bei gastronomisch tätigen Personen, wie zum Beispiel Köchen, sind Schiffchen aus Papier oder aus Stoff ein fester Part der Schutzbekleidung, da sie die Haare aus dem Gesicht halten.

Übrigens: Ein Klassiker ist das Malerschiffchen - eine aus Zeitungspapier gefaltete Mütze, die von Malern getragen wird, damit keine Farbe auf dem Kopf landet.

Service-Schiffchen und Schiffchen in der Lebensmittelindustrie sind weit verbreitet. Sie werden unter anderem bei Catering-Services, in der Lebensmittelverarbeitung, in Bäckereien oder auch in Großküchen getragen. Zum Einen dienen sie dazu, das Produkt hygienisch zu halten, zum anderen schützen sie den Träger vor Verschmutzungen auf dem Kopf. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Schiffchenmützen, die oft sogar sehr modisch wirken. Sie sind in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich und können auch sehr elegant wirken, wie beispielsweise an Flugbegleiterinnen.

Kellnerinnen und Kellner sowie Küchenhelfer tragen meistens Schiffchen aus Papier. Das Material ist leicht und kaum auf dem Kopf spürbar. Hierbei handelt es sich in der Regel um Einweg-Modelle, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden - somit kann maximale Hygiene garantiert werden. Schiffchen aus Papier gelten als saugfähig und sind deshalb auch in der Lage, die Luftfeuchtigkeit zu absorbieren. Das ist gerade während der Arbeit hilfreich: Das Material saugt Luftfeuchtigkeit auf und verhindert somit, dass sich diese unter der Mütze staut. Der Arbeitende schwitzt weniger und fühlt sich auch nach mehreren Stunden noch wohl. Wenn Schiffchen verschmutzt sind, werden sie nicht gewaschen, sondern direkt gegen neue ersetzt. Modelle aus Stoff landen jedoch, wie der Rest der Arbeitskleidung oder -uniform auch, ganz normal in der Waschmaschine.

Wichtig ist, beim Kauf zu beachten, dass der Kopfumfang stimmt. Einige Modelle lassen sich jedoch auch in ihrem Umfang anpassen und sorgen somit dafür, dass die Kopfbedeckung nicht verrutschen kann. Bei der Arbeit sitzt die Mütze dann fest auf dem Kopf, auch dann, wenn man sich viel bewegt - ganz ähnlich wie bei einer Kochmütze.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Schiffchen noch?

Weil die Berufsgruppen heutzutage unterschiedliche Anforderungen an Hygiene und Funktionalität bei der Arbeitskleidung stellen, gibt es inzwischen Schiffchenmützen in allen Variationen: Gefertigt werden Schiffchen heutzutage unter anderem aus Materialien wie Papier, Baumwolle, PP-Vlies oder auch Krepp. Sie sind in den verschiedensten Farben und Varianten erhältlich, so dass sich für jeden Bedarf ein passendes Modell findet. Auch bei uns finden Sie eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Modellen, die in Branchen wie der Gastronomie oder im Service getragen werden können.

Eine zeitlos populäre Variante sind zum Beispiel schlichte weiße Einweg-Schiffchen, die über dekorative Zierränder verfügen, welche auch einen farblichen Akzent passend zur Kleidung darstellen können. Darüber hinaus gibt es in der Maschine waschbare, robuste Schiffchen aus Baumwolle, aber auch elegante Papiermodelle für Kellner. Sehr modisch und immer beliebter werden darüber hinaus Schiffchen in Schwarz, die aus Papier oder aus Stoff gefertigt sind.
Bei protect360 finden Sie die geeigneten Schiffchenmützen für Ihren Betrieb - und das zu Discountpreisen.

Folgende Artikel haben Sie zuletzt angesehen